Recent Visitors

Freitag, 13. März 2009

Edelsteinbäumchen



Freitag der 13te!
Ich habe mich an einem Glücksbäumchen versucht :-)

Falls Ihr Euch auch ein Glücksbäumchen ins Puppenhaus stellen wollt, so habe ich es gemacht:

Silbernen Myrtendraht
  • in 15 handliche Stücke schneiden,
  • jeweils 3 ein Stückchen weit verzwirbeln, für die Äste.
  • diese 5 Stränge für den Stamm miteinander verdrehen
  • dann je 2 (einmal 3) Drähte verzwirbeln um die Wurzeln zu bilden.
  • Die Wurzeln mit 2-Komponentenkleber einstreichen und um einen flachen Halbedelstein legen.
  • wenn die Position stimmt die Drähte unterm Stein verzwirbeln, bis der Kleber vollständig durchgetrocknet ist.
  • die Drähte am Rand des Steins mit der Zange abzwicken
  • die Drähte für die Baumkrone ein wenig zurechtbiegen, eventuell wieder etwas aufdrehen bzw. weiter verzwirbeln
  • die Drahtenden mit der Zange zu flachen "Schnecken" formen. Diese bilden die Teller, auf die die kleinen Steine geklebt werden
  • Steine aufkleben ----> fertig
Ich habe mit 2-Komponentenkleber und mit Tacky Glue geklebt, hält beides (nur Tacky klebt nicht so schnell)
Mein erstes Bäumchen hat eine Höhe von 4 cm, mein zweites ist noch nicht ganz fertig, die Steine müssen noch auf die Äste geklebt werden. Es ist 2 cm hoch. Ich hätte sie gerne noch kleiner aber dafür habe ich keine Steine :-(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen